Thailändische Kokossuppe mit Huhn / Tom Kha Gai

Kokossuppe-1

Zuerst einmal möchten wir natürlich euch allen ein frohes neues Jahr wünschen! Möge euer 2014 voller Glück, Liebe, Überraschungen, reich an Erfahrungen und stets lecker sein 🙂

Nach der Völlerei der letzten Tage steht uns der Sinn jetzt eher nach etwas leichterer Kost und so begeben wir uns wieder einmal auf kulinarische Reise. Und zwar geht es nach Thailand, wo uns eine cremige Kokossuppe erwartet, die nicht nur schnell und einfach gemacht ist, sondern auch einen angenehmen Kontrast zu Weihnachtsbraten und Silvester-Fondue bietet.

Hauptgericht für 4 Personen
Zubereitungszeit: ca. 20 Minuten

Zutaten

500 ml Kokosmilch
500 ml Gemüse- oder Hühnerbouillon
4 Kaffirlimettenblätter
2 Stangen Zitronengras
3 Chilis
1 Stück Galgant oder Ingwer, ca. 2 cm, fein gewürfelt
200 g Hühner- oder Putenbrust
120 g Austernpilze
2 Tomaten
½ Bund Frühlingszwiebeln
2 Limetten, den Saft davon
2 TL Zucker
1 TL Fischsauce

Galgant fein würfeln, Chilischoten entkernen und in feine Ringe schneiden.

Kokosmilch und Bouillon in einem Topf erhitzen. Kaffirlimettenblätter, Zitronengras, Galangal und Chili dazugeben. Ca. 5-7 Minuten köcheln lassen.

In der Zwischenzeit Tomaten würfeln sowie Putenbrust und Austernpilze in mundgerechte Stücke schneiden. Alles in die Suppe geben und weiter 5 Minuten köcheln lassen.

Frühlingszwiebeln in Ringe schneiden. Mit dem Limettensaft zur Suppe hinzufügen. Mit Zucker und Fischsauce (alternativ geht auch Salz) abschmecken.

Tipp: Statt mit Geflügel kann die Suppe auch mit Crevetten zubereitet werden oder, in der vegetarischen Variante, mit Tofu.

-Kessy-